Liebe Freunde, Spender und Unterstützer

unseres Schulprojekts Friendship with Ghana !

 

 

Wir möchten das nahende Ende des Jahre 2016 zum Anlass nehmen, Ihnen allen für Ihre Unterstützung zu danken, sei es durch Geldspenden oder ehrenamtliche Mitarbeit.

In diesem Jahr haben wir 8 Kindern den Schulbesuch ermöglicht, bzw. anteilig das Schulgeld bezahlt. Der kontinuierliche Schulbesuch wäre sonst für diese Kinder nicht möglich gewesen, da die Familien aus verschiedenen Gründen ( Tod der Mutter, Krankheit, Arbeitslosigkeit ), nicht für diese Kosten aufkommen können.

Ihre Spenden sind zu 100 % in Ghana angekommen, es fallen keine Verwaltungskosten an, da wir ehrenamtlich arbeiten. Nur der Geldtransfer und das Hosting unserer Internetseite kosten  geringe Beträge.

 

Da die Familien den Beleg des entrichteten Schulgeldes und Zeugnisse vorlegen müssen, ist es sicher, dass das Geld tatsächlich bestimmungsgemäß weitergeleitet wurde.

 

Hier stellen wir Ihnen einige Kinder vor:

Yasemin, 11 Jahre, ein sehr aufgewecktes, interessiertes Mädchen, sie leidet unter einer leichten Form der Epilepsie. Das Einkommen der Familie ist sehr gering, die Arztkosten hoch. Yasemin würde ohne Unterstützung nicht zur Schule gehen können.

 

Majeed, 6 Jahre, Yasemins Bruder, ein fröhlicher aufgeweckter Junge.


Jude Bampoe, 15 Jahre, hat die Secondary School begonnen.

 

 

Theophilus, 8 Jahre, ein ruhiger, etwas schüchterner Junge. Seine Mutter starb bei der Geburt seiner Schwester Isabella, als er drei Jahre alt war. Seitdem lebt mit seiner Schwester bei den Großeltern, welche sich sehr kümmern, aber nur wenig Geld haben.

 

Isabella, 5 Jahre, sie ist ein fröhliches Mädchen, leidet

unter Asthma. Die Kosten für die Medikamente sind für die

Großeltern nur schwer aufzubringen, ebenso wie das Schulgeld.

Deshalb gehen beide Kinder auf eine sehr einfache, schlecht

ausgestattete Schule. Das Schulgeld beträgt für beide Kinder 150 €

im Jahr. Wir streben an, sie auf eine bessere Schule zu schicken, da

sie sehr lernwillig sind und gefördert werden sollten.

 

 

 

Albertine, 14 Jahre, ein freundliches, fleißiges Mädchen. Der Vater hat kein geregeltes Einkommen, deshalb kann er nur schwer das Schulgeld aufbringen.

Da Albertine sehr gerne lernt, strebt sie einen höheren Schulabschluss an.

 

Jackson, 4 Jahre, er geht in die Vorschule.

 

 

 

 

 

 

Mary Ayorkor, 18, Mary lebt mit 4 Geschwistern ohne Eltern zusammen. Die Mutter ist verstorben, der Vater kümmert sich nicht um die Kinder. Mary besucht die Seniour Highschool.

 

 

Allein für das Schuljahr 2017 benötigen wir etwas mehr als € 2.000,--, um unseren bislang geförderten Kindern weiterhin den Schulbesuch zu ermöglichen. 

 

Verschiedene Überlegungen haben uns veranlasst, das System zu aktualisieren und umzustellen. Es erscheint uns wichtig, eine kontinuierliche Förderung der jeweiligen Kinder zu gewährleisten und einen Schulbesuch bis zum Abschluss zu ermöglichen.

Deshalb wollen wir das Schulgeld für das jeweilige Kind im Voraus für das gesamte Kalenderjahr entrichten, und zwar direkt an die Schule. Dadurch wird den Familien ein enormer Druck genommen. Es bleiben auch so noch genug Ausgaben, für welche sie aufkommen müssen, z.B. für Bücher, Schulkleidung, Transport und vor allem die medizinische Versorgung, die in Ghana nicht kostenfrei ist.

Wir wollen zukünftig auch verstärkt auf unserer Website, die zur Zeit aktualisiert wird, Informationen über die betreuten Kinder geben, dazu werden wir das Einverständnis der Eltern einholen. Es ist uns wichtig, so mehr Transparenz zu erreichen.

 

Für die Zukunft streben wir eine Zusammenarbeit mit einer/zwei Schulen an, in welche dann von uns geförderte Kinder gehen werden.

Und natürlich möchten wir mit Ihrer Hilfe noch – wenn irgend möglich - die Zahl der geförderten Kinder erhöhen! Deshalb sagen Sie es weiter und machen Sie bitte in Ihrem Freundes-  oder Bekanntenkreis Werbung für unser Projekt!

 

Eine  gute Ausbildung vor Ort erhöht die Chancen für diese Kinder, später ein selbstbestimmtes Leben zu führen, eine gesellschaftlich akzeptierte Position zu erreichen und das eigene Land weiterzuentwickeln.

 

In diesem Sinne wünschen wir ein frohes, friedliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr!

 

Das Team von Friendship with Ghana e. V.

Martina, Astrid, Jürgen, Annegret

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://friendship-with-ghana.de

IBAN: DE15 2585 1660 0055 1211 15

BIC-/SWIFT-Code: NOLADE21SOL